Sind sie auf der Suche nach einem E-Bike|, Mountainbike, Zubehör, Bekleidung oder Informieren Sie sich wie man das E-Bike bzw. Akku im Winter lagert.

Wir testen und vergleichen für Sie, die beliebtesten und besten  Bestsellers auf Preis und Leistung.

Elektrisches Fahrrad, E-Bike|Pedelec

Ein elektrisches Fahrrad, auch bekannt als e-Bike oder Booster Bike, ist ein Fahrrad mit einen integrierten Elektromotor die für den Antrieb verwendet werden kann. Es steht eine große Auswahl an e-Bikes zur Verfügung, die Weltweit nur einen kleinen Motor zur Unterstützung des Fahrers pedal-power haben. (d. h., peddles) Die etwas kräftigen e-Bikes, die in der Regel an Moped-Funktionalität näher kommen: Alle, behalten die Fähigkeit, den durch das treten der Pedale der Radfahrer wird es nicht automatisch zum elektrischen Motorrad. E-Bikes Akkus der leichteren Sorte können bis zu 25 bis 32 km/h (16 bis 20 mph) Geschwindigkeit erreichen. Je nach den Gesetzen des Landes, in dem sie verkauft werden, während die Leistungsfähigen Sorten oft nicht mehr als 45 km/h (28 mph) erreichen.  In einigen Märkten, wie Deutschland, Österreich, Schweiz sind in der Popularität und haben einige Marktanteile von herkömmlichen Fahrräderindustrien, während andere, wie zum Beispiel China, die Fossilen durch Brennstoffen ersetzen. Je nach den lokalen Gesetzen sind e-Bikes oder s  rechtlich wie Fahrräder, statt Mopeds und Motorräder, so unterliegen sie nicht den verschärften Gesetze in Bezug auf die Zertifizierung der Betriebnahme, im Gegensatz zu den leistungsfähigeren Zweirädern, die oft als elektrische Motorräder wie E-Bike  separat definiert und behandelt werden können, als ein bestimmtes Fahrzeug Typ in vielen Bereichen der Gerichtsbarkeit zugelassen werden. E-Bikes sind der Elektromotor angetriebenen Versionen der motorisierten Fahrräder, die es schon seit dem späten 19. Jahrhundert gibt.

Sie wissen selber welches Mountainbike für Sie das richtige ist.

Bergtour

Unsere Top 4 getesteten E- Bike|Pedelec – Bestsellers

Prüfen Sie die zusammengestellten Testsieger mit Auszeichnung!

Testsieger Platz 1 Platz 2 Platz 3 Platz 4
Jetzt kaufen
Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen
NCM LondonLeon-CycleNCM MoscowNCM-Milano
Marke NCM LondonLeon - CycleNCM MoscowNCM Milano
Zoll202827,528
Volt / Watt / Motor 36 Volt / 250 Watt / Bafang36 Volt / 250 Watt / Heckmotor Bafang 8Fun,RX2C36 Volt / 250 Watt / Heckantrieb SWX02 (RX2)36 Volt / 250 Watt / Heckmotor Bafang 8Fun,RX2C
ReichweiteUnterstützungsabhängig, 60 - 80 km60-80km (ECO Modus 100km)Unterstützungsabhängig, 60 - 80 kmUnterstützungsabhängig, 60 - 80 km
GeschwindigkeitAbriegelung: 25 km/h (zulassungsfrei!)25 km/h 25 km/h (zulassungsfrei!)25 km/h
AkkuB1U, Lithium-Ioneni5-3614Pi5, Li-NCM i5-3614P



E-Bike Beschreibung vom TESTSIEGER
*Rahmen: 40 cm, *Aluminium 6061 *Gabel: Zoom CH-190 *Vorderbremse: Tektro/Promax *Scheibenbremse - Hinterbremse: Tektro/Promax V-Bremse - *Bremshebel: Artek, links mit Cut-Off Sensor zum Motor *Steuersatz: Neco *Sattel: Selle Royal, freeway (klappbar) *Tretlager: Neco *Reifen: Schwalbe, BIG APPLE 20"* 2,0 *Schaltung: Shimano Tourney, 7 Gang *Kassette: Shimano, MF-TZ21 *Naben: Assess - Pedale: Wellgo, klappbar *Kurbelsatz: SOLID85. *Motor: Heckantrieb RH2, Bafang/8FUN, 36V 250W (Bürstenlos & Wartungsfrei) *Akku: B1U, Lithium-Ionen, 18650 PANASONIC Zellen 36V 14Ah (504Wh) *Display: 6-Stufen LCD, mit Anfahrhilfe (6km/h) *Reichweite: Unterstützungsabhängig, 60-80 km (ECO 100km) - Abriegelung: 25 km/h (zulassungsfrei!) *Gewicht: 24 kg (inkl. Akku) - Zuladung: 100 kg *Sitzhöhen Einstellung: 800 - 900 mm
Sonderangebot prüfen auf


E-Bike Beschreibung vom 2. Platz
Display: Das-Kit,L6B,LCD,6 Unterstützungsstufen • Controller: Das-Kit,CTi5 Controller,36V 14A • Motor: Bafang 8Fun,RX2C,36V 250W,25KM/H,Heckmotor • Akku: i5-3614P,36V 14AH,Panasonic Zellen,Li-NCM-18650,mit USB Anschluß (Handy, Tablet Ladefunktion mit 1A Stromstärke) • Reichweite ca. 60-80km (ECO Modus 100km) • Ladegerät: 36V 2A im Lieferumfang enthalten
Frontlicht: LED,KENDO by Spanninga 15 LUX,Speisung direkt über den Akku • Rücklicht: LED,SOLO by Spanninga Stvzo zugelasssen,Batterie betrieben mit 2 x AAA 1.5V • Rahmen: Alu. 6061,28"*480MM,weiß • Federgabel: SR Suntour,NEX • Lenker: Promax,Aluminium • Bremshebel: Tektro,mit Cut-Off Sensor (links) • Bremsen: Vor./Hin.:Tektro Scheibenbremsen,Mechanisch
Kettenumwerfer: Shimano,Tourney TX • Kurbelsatz: OUNCE,Prowheel • Kettenumwerfer,hinten: Shimano,Tourney TX,7 Speed • Kassettennabe: Bafang 8FUN,7 Speed,14-28T • Reifen: Schwalbe,Marathon,28"*1.5 • Sattel: Selle Royal,braun • Sattelstütze: Promax,Aluminum 27.2*CM • Griffe: Selle Royal,braun • Pedale: Wellgo,C127
Gewicht: 29 kg (inkl. Akku) - Zuladung: 120 kg - Sitzhöhen Einstellung: 0,87 bis 1,04 m - Länge: 1,82 m

Sonderangebot prüfen auf


E-Bike Beschreibung vom 3. Platz
Rahmen: 48 cm, Aluminium 6061 - Gabel: SR Suntour XCT-HLO-27.5 - Farbe: matt schwarz / hellblau - Bremse: Tektro Scheibenbremsen (Hydraulisch) - Bremshebel : Tektro Auriga COMP, Cut-Off Sensor (links) - Lenker: Promax, Aluminium - Steuersatz: Neco, Aluminium - Sattel: Selle Royal, MI5 Selle Royal (schwarz) - Sattelstange: Promax, Aluminium SP-252, 30.9*300mm. Reifen: Schwalbe, SMART SAM 27,5"* 2,25 - Schaltung: Shimano Acera M360, 3 x 8 Gänge - Kassette: Shimano, CS-HG41-8, 11-32T (8 Ritzel Steckkranz) - Tretlager: Neco, Aluminium - Pedale: Wellgo, B087 - Kurbelsatz: Shimano Acera M361. Motor: Heckantrieb SWX02 (RX2), 8FUN, 36V 250W - Akku: i5, Li-NCM, 18650 36V 14Ah (504Wh) mit PANASONIC Zellen - Display: L6 LCD mit Hintergrundbeleuchtung: 6-Assisstenz Stufen, mit Anfahrhilfe (6km/h) - Reichweite: Unterstützungsabhängig, 60-80 km (ECO 100km) - Abriegelung: 25 km/h (zulassungsfrei!). Gewicht: 24 kg (inkl. Akku) - Zuladung: 120 kg - Sitzhöhen Einstellung: 0,86 bis 1,02 m - Länge: 1,70 m
Sonderangebot prüfen auf


E-Bike Beschreibung vom 4. Platz
Display: Das-Kit,L6B,LCD,6 Unterstützungsstufen • Controller: Das-Kit,CTi5 Controller,36V 14A • Motor: Bafang 8Fun,RX2C,36V 250W,25KM/H,Heckmotor • Akku: i5-3614P,36V 14AH,Panasonic Zellen,Li-NCM-18650,mit USB Anschluß (Handy, Tablet Ladefunktion mit 1A Stromstärke) • Reichweite ca. 60-80km (ECO Modus 100km) • Ladegerät: 36V 2A im Lieferumfang enthalten. Frontlicht: LED,KENDO by Spanninga 20 LUX,Speisung direkt über den Akku • Rücklicht: LED,SOLO by Spanninga Stvzo zugelasssen,Batterie betrieben mit 2 x AAA 1.5V • Rahmen: Alu. 6061,28"*480MM,schwarz • Federgabel: SR Suntour,NEX • Lenker: Promax,Aluminium • Bremshebel: Tektro,mit Cut-Off Sensor (links) • Bremsen: Vor./Hin.:Tektro Scheibenbremsen,Mechanisch. Kettenumwerfer: Shimano,Tourney TX • Kurbelsatz: OUNCE,Prowheel • Kettenumwerfer,hinten: Shimano,Tourney TX,7 Speed • Kassettennabe: Bafang 8FUN,7 Speed,14-28T • Reifen: Schwalbe,Marathon,28"*1.5 • Sattel: Selle Royal,braun • Sattelstütze: Promax,Aluminum 27.2*CM • Griffe: Selle Royal,braun • Pedale: Wellgo,C127. Gewicht: 29 kg (inkl. Akku) - Zuladung: 120 kg - Sitzhöhen Einstellung: 0,87 bis 1,04 m - Länge: 1,82 m
Sonderangebot prüfen auf

Die ideale E-Bike|Pedelec oder Mountainbikegrösse 

Wie misst man die ideale E-Bike|Pedelec oder Mountainbikegrösse

Die richtige Wahl der Größe des Fahrrades ist; man misst einfach die Schritthöhe vom Boden und vergleicht die Daten in der untenstehende Tabelle. Natürlich hängt das von der Größe und Gewicht auch ab, aber das Knie soll beim fahren auf keinen Fall den Lenker berühren. Ist es ein Rennrad wo die Körperhaltung nach vorne gebeugt und kaum sitzt beim Sprint, wird natürlich eine andere Tabelle genommen, als beim Trekking-Rad das mehr für das Reisen bestimmt ist und aufrecht sitzt. Es gibt für alle Fahrradtypen die

E-Bike,Pedelec, Mountainbike Grössentabelle

richtige Tabelle, ob für Kinder oder Erwachsene. Unsere Tabelle ist spezialisiert auf E-Bikes|Pedelec und Mountainbike für Erwachsene. Natürlich hängt das von der Größe und Gewicht auch ab, aber das Knie soll beim fahren auf keinen Fall den Lenker berühren. Ist es ein Rennrad wo die Körperhaltung nach vorne gebeugt und kaum sitzt beim Sprint, wird natürlich eine andere Tabelle genommen, als beim Trekking-Rad das mehr für das Reisen bestimmt ist und aufrecht sitzt. Es gibt für alle Fahrradtypen die richtige Tabelle, ob für Kinder oder Erwachsene. Natürlich, kann man auch über die Körpergrösse den richtigen Zoll ermitteln. —-> Siehe Tabelle

Mountainbike Tabelle

Man misst das Innenbein oder die Schrittlänge bis zum Boden. Danach vergleicht man die Tabelle der Schrittlänge in cm (Zentimeter)

Für Mountainbike, City und Trekkingbike, Cross

Pedelec = Fahrrad oder Mofa

Pedal Electric Cycles auch Pedelec genannt, erreichen oft mehr als 25 Stundenkilometer. Mit den Hybridantrieb, der mehr als 600 Watt Motorleistung erzeugt. Die schnellen Pedelecs auch S-Pedelecs genannt, die mit keiner Einschränkung Tretunterstützung um die 50 Stundenkilometer erreichen, braucht man mindestens ein Mofa-Führerschein. Das Pedelec müsste wie ein Mofa Angemeldet sein. Bei der Ausstattung müsste ein Nummerntaferl montiert werden, ein Rückspiegel vorhanden sein und außerdem besteht automatisch der Helmpflicht.

Pedelec – Österreich

In Österreich besteht eine gesetzliche Grauzone, die besagt, das keine Möglichkeit gibt das S-Pedelec zu zulassen, obwohl man bei Fahrradhändler die Pedelecs erwerben kann.

Nach derzeitiger Rechtslage ist auf Österreichs Straßen, das fahren des S-Pedelecs verboten. Mit solchen nichtzugelassenen Fahrzeug, muss man mit einer Strafe rechnen. Das fahren ohne Führerschein, kann mit 100.- € bis 5000.- € bestraft werden.

Deutschland und der Schweiz

In Deutschland und der Schweiz beziehungsweise Liechtenstein ist die gesetzliche Formulierung eindeutig, denn jedes E-Bike oder Fahrrad, das schneller als 25 Stundenkilometer mit elektrischer Unterstützung fährt, ist ein Mofa oder Moped und somit versicherungs- und führerscheinpflichtig. Im Gegesatz zu Österreich besteht die Gesetzliche Grauzone, die ermöglicht, diese Fahrzeuge amtlich anzumelden. Helmpflicht besteht keine, jedoch dürfen nur jene für Mofas oder Mopeds freigegebene Fahrradwegen genutzt werden. Vorraussetzung ist zur Anmeldung ein Typenschein, ist das vor den kauf nicht vorhanden, besteht auch keine Möglichkeit dieses Fahrzeug anzumelden.

Eigenschaften der Fahrradtypen

Citybikes
CITYBIKE
Beim Citybike steht der Komfort im Fokus. Das Bike ermöglicht einen bequemen Sattel für die bequeme Sitzhaltung. Das Citybike ist leicht zu erkennen mit seinen breiten Reifen und Robusten Rahmen, der nicht ausgerichtet ist für sportliche Aktivitäten. Mit der aufrechten Sitzhaltung, kann man mühelos seine Tagesansprüche abradeln. Wie in der Stadt ein zu kaufen oder mit der Familie bzw. Freunden eine Fahrradtour gemütlich zu absolvieren. Vom Aufbau hat das Citybike einen dickeren robusteren Rahmen als das Rennrad und ausserdem eine Rücktrittbremse mit einer Nabenschaltung. Die wenigen Gänge beim Citybike ist der Nachteil, gegenüber von Mountainbike und das Rennrad. Aber kleinere Hügeln lassen sich problemlos bewältigen.
BMX-Räder
BMX-RÄDER
BMX (Bicycle Moto Cross) ist eine Sportart bei der Biker Kunststücke und Stunts auf speziell konzipierten Fahrrädern durchführen. Da BMX-Räder nur einen einzigen Gang haben, benötigen sie zumeist nur geringen Wartungsaufwand. BMX-Bikes sind mit 20-Zoll-Rädern ausgestattet - teilweise kommen auch andere Größen zum Einsatz. Sie sind extrem robust und solide gebaut, haben größere Pedale und Speichen und besitzen sogenannte Pegs (Fußrasten) für die Stunts. BMX-Räder können für Tricks in der Luft und auf dem Boden sowie für Rennen verwendet werden.
Cross-Trekkingräder
TREKKINGRÄDER
Das Trekkingrad ist ein Mix aus Mountainbike und Rennrad, das sowohl auf der Straße als auch in leichtem Gelände eingesetzt werden kann. Der dünne Rahmen wie auch die großen Reifen erinnern an ein Rennrad; die Ausstattung ähnelt dem Mountainbike. Die Multifunktions-Reifen verzeihen auch Unebenheiten auf Schotter- und Steinwegen, sind jedoch nicht ganz so robust wie die eines Mountainbikes. Deutliches Unterscheidungskriterium zum Citybike ist die Kettenschaltung mit zumeist 21-28 Gängen. Trekkingräder entsprechen in der Regel auch den gesetzlichen Auflagen der Straßenverkehrsordnung. Bei Crossrädern handelt es sich um eine sportlichere Variante des Trekkingrads - ohne Gepäckträger, Beleuchtung und Schutzbleche.
E-Bikes
E-BIKE / PEDELEC
Während Elektrofahrräder früher vorwiegend von Senioren nachgefragt wurden, erfreuen sich diese Fahrräder zunehmender Beliebtheit auch bei der jüngeren Generation. Sie bieten durch den eingebauten Elektromotor gerade beim Bergauffahren oder auf längeren Strecken einen erhöhten Komfort. Mit Unterstützung des Motors können Sie so eine Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h erreichen und eine Strecke von bis zu 160 Kilometern zurücklegen. Der Elektromotor des Fahrrads wir durch NiMh-Akkus oder Lithium-Polymerakkus gespeist. Die Akkus können bequem an jeder Steckdose aufgeladen werden. Man unterscheidet bei den Elektrofahrrädern zwischen den E-Bikes und den Pedelecs. Beim E-Bike kann der Elektrohilfsmotor jederzeit mittels eines Drehgriffs hinzugeschaltet werden. Der Einsatz des Motors ist also unabhängig von der Muskelkraft. Beim Pedelec hingegen springt der Elektromotor erst an, wenn der Fahrer mit dem Treten beginnt. Mit einem Gasgriff wird reguliert, wie stark der Motor den Fahrer beim Treten unterstützen soll.
Klappräder
KLAPPRÄDER
Dieser Radtyp der ideale Begleiter für die City: Typisch für ein Klapprad ist der kleine Rahmen mit mehreren Scharnieren, die mit nur wenigen Handgriffen zusammengeklappt werden können. Steigen Sie z. B. in die U-Bahn ein, können Sie das Rad in Sekunden auf Handtaschenmaß verkleinern und für die letzten Meter zum Bürogebäude ist es unmittelbar wieder einsatzfertig aufgebaut. Klappräder haben in der Regel Gepäckträger, eine Gangschaltung und eine Radgröße zwischen 16 und 20 Zoll. Dank der geringen Abmaße lässt sich das Klapprad auch in Wohnungen ohne Keller bequem verstauen.
Mountainbike
MOUNTAINBIKE
Mountainbikes zeichnen sich durch eine Vielzahl an Gängen sowie dicke und robuste Reifen mit einem groben Profil aus. Da die Reifen besonders viel Grip haben und größere Unebenheiten dämpfen, ist dieser Radtyp in erster Linie für Bike-Touren abseits befestigter Straßen ausgerichtet. Mountainbikes eignen sich aber auch für den Weg zur Arbeit oder das Fahren in der Stadt. Sie sind mit Federung am Vorderrad (Hardtail) oder vollgefedert (sogenannte Fully Mountainbikes) erhältlich. Das Fully punktet durch erhöhten Fahrkomfort auf unebene Strecken, während das Hardtail zumeist einen Gewichtsvorteil hat. Die Radgröße von Mountainbikes beträgt in der Regel 26 Zoll.
Rennrad
RENNRAD
Rennräder sind für den Gebrauch auf asphaltierten Wegen ausgelegt. Sie haben sehr dünne Reifen mit wenig Profil und einen wesentlich schmaleren Rahmen als Mountainbikes. Dadurch wird das Rennrad zu einem echten Leichtgewicht, mit dem man hohe Geschwindigkeiten bei geringem Krafteinsatz erreicht. Der niedrig angebrachte Rennlenker bringt den Biker in eine aerodynamische Stellung, die jedoch auf Kosten des Komforts geht. Meistens sind Rennräder mit einer Kettenschaltung und Felgenbremsen ausgestattet. Um Gewicht zu sparen verfügen Rennräder weder über einen Gepäckträger noch über Schutzbleche.

 

Kommentar hinterlassen zu "TOP E-Bike|Pedelec Test-2017"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: